logo betway

HSV gegen St. Pauli – Betway Top-Quote im Hamburger Derby

Nach den Erfolgen der Hamburger Vereine treffen der HSV und St. Pauli in der 2. deutschen Bundesliga aufeinander. Das Hamburger Derby findet am 21. Januar 2022 in der Imtech Arena vom Hamburger SV um 18:30 Uhr statt. Der HSV möchte nicht nur das Derby für sich entscheiden, sondern auch 3 Punkte auf den Tabellenführer der 2. Liga gut machen.

Wer an einen Sieg des HSV gegen St. Pauli glaubt und mit Betway Boost darauf getippt hat, kann beim Bookie richtig gut abkassieren. Hier bekommst du alle Infos zum Quoten Boost von Betway im Top-Spiel der 2. deutschen Bundesliga.

Stark verbesserte Wettquote für HSV - FC St. Pauli mit dem Betway Quotenboost

© Betway

Verbesserte Quote für Sieg des HSV gegen St. Pauli

Mit der Top-Quote von Betway hast du die Chance auf einen Sieg des Hamburger SV gegen St. Pauli zu tippen und eine verbesserte Wettquote von 4,50 dafür zu kassieren. Diese gibt es für den Tipp „Sieg HSV und beide Teams treffen“. Logge dich dafür einfach mit deinen Zugangsdaten beim Online-Buchmacher ein und wähle die gewünschte Quote in der passenden Kategorie.

Das Angebot steht allen Kunden von Betway zur Verfügung, egal wie lange diese ihren Account schon besitzen. Wenn du dich als in diesem Moment dazu entschließt die Quote von 4,50 zu nutzen, kannst du dich über unseren Link registrieren und nach deiner ersten Einzahlungen deine Sportwette auf den HSV platzieren. Die erhöhte HSV-Quote steht dir bis zum Spielbeginn am 21. Januar 2022 zur Verfügung.

Hamburger Verein überraschen im DFB-Pokal

Im Achtelfinale des DFB-Pokals waren sowohl der HSV als auch der FC St. Pauli vertreten. In beiden Fällen waren die Zweitligisten in der Außenseiter-Rolle zu finden und bekamen es jeweils mit Erstligisten zu tun. Der Hamburger SV spielte gegen den 1. FC Köln und setzte sich im Elfmeterschießen dank eines Elfmeter-Fauxpas vom Österreich Florian Kainz durch. Dieser schoss sich bei seinem Elfer selbst auf den anderen Fuß, wodurch sein Treffer ungültig war und der HSV gewann.

Der Tabellenführer der 2. Bundesliga, der FC St. Pauli, erwischt mit Borussia Dortmund einen der Titelfavoriten der Bundesliga. Mit Haaland, Witsel, Reus und Co. hat der BVB zahlreiche internationale Top-Spieler in seinen Reihen, trotzdem steht nun St. Pauli im Viertelfinale und nicht Dortmund. Der FC St. Pauli brachte die 2:0-Führung nach Hause und gewann schlussendlich mit 2:1. Beide Hamburger Vereine schafften damit den Einzug in die nächste Runde.